Leinen los und raus aufs Meer! Der Stamm Oberon segelt auch im Sommer 2020 wieder auf dem niederländischen Ijsselmeer sowie zu den vorgelagerten Nordseeinseln. Am Montag, 3. bis Sonntag, 9. August werden wir mit 28 Segellustigen in See stechen, um eine entspannte aber unvergessliche Woche mit viel Musik auf dem Traditionssegler Bree Sant zu verbringen. Nachts liegt das Schiff meist im Hafen und tagsüber segeln wir zum nächsten Ort auf einer anderen Insel oder steuern eine Sandbank zum Übernachten an.

Majestätisch gleitet das große Schiff durch die Wellen, keine Motorgeräusche sind zu hören, dafür Wind, Gischt und Möwengeschrei. An Bord vertreibt sich die Besatzung mit gelegentlichem Anpacken beim Segel setzen oder vor dem Wind kreuzen die Zeit, aber auch mit Sonnenbaden, im Meer schwimmen gehen, Singen an Deck und Spielen aller Art. Wer möchte, darf selbst das Steuer führen. Auch im Klüvernetz ist immer ein Platz frei. Im nächsten Hafen angekommen, gibt es verschiedene Freizeitangebote, darunter Stadtspaziergänge in kleinen Gruppen oder ein Strandbesuch. Einmal lassen wir uns mit dem ganzen Schiff auf einer Sandbank trockenfallen und verbringen die Nacht auf hoher See.

Das Wetter ist in den Niederlanden ausgesprochen angenehm, eventuelle Regenwolken ziehen in der Regel schnell weiter. So steht einer abwechslungsreichen Sommerfahrt nichts im Wege, auch ohne mediterrane Breitengrade. Wasserdichte Regenkleidung kann zudem bei schlechtem Wetter gestellt werden.

Die Bree Sant mit ihrem Skipper Jan ist uns von zahlreichen Segelreisen bestens vertraut. Das Schiff bietet allen Komfort mit 2-4- Bettkabinen, einem großen Salon, gut ausgestatteter Küche und ausreichend Waschräumen. Alle Musikinstrumente finden Platz, auch ein Bass könnte mit. Der Skipper ist sehr entspannt, freut sich immer über unser gutes Essen und unsere abendlichen Singerunden.

Wer darf mit? Alle Pfadfinder und Freunde, die Lust haben eine Woche ihren Alltag zu vergessen und eine schöne Zeit auf Pfadfinderart zu haben. Es ist egal aus welchem Stamm, Land oder Bund wir kommen: wir wollen einen bunten Haufen. Auch internationale Gäste sind bei ausreichend Platz willkommen. Die Fahrt ist für alle älteren ab 18 Jahren gedacht, die Lust auf Segeln, Singen und Austausch mit anderen Bünden haben.

Organisatorisches: Die Anreise ist noch nicht letztendlich geregelt: wir fahren mit dem Reisebus oder mit der Bahn ab Königswinter, entweder Sonntag oder Montag früh. Weitere Zustiegspunkte wären dann auf Anfrage möglich.  Wir bieten auch eine Vor-Übernachtungsmöglichkeit in Königswinter an. Auch nach der Rückreise wird eine Übernachtungsmöglichkeit geben.

Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf ca. 320€ plus Anreise. Etwaige Zuschüsse oder Spenden würden den Beitrag mindern.

Fragen beantworten ich gerne unter Quigon@stamm-oberon.de oder per Telefon: 0163 1546004

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.