Eigentlich sollte 2020 das Jahr werden, in dem wieder das bundesweite Lager der Ranger / Rover Stufe, das „Moot“ stattfindet. Das geschieht in der Regel alle 4 Jahre an Christihimmelfahrt und RRs aus ganz Deutschland finden ihren Weg nach Immenhausen. Da es aber aufgrund der Corona-Krise in diesem Jahr doch nicht ging, wurde kurzerhand das Konzept geändert. Das Planungsteam sattelte spontan auf einen virtuellen Lagerplatz auf Discord um und einige der AG-Leiter waren bereit, diese auch online über Zoom anzubieten.So kamen auch von unserem Stamm ein paar RRs zusammen, die zumindest für ein paar der Angebote Zeit fanden und individuell ihre Lagererfahrung zuhause sammeln konnten. Dazu gehörte, sich für die 4 Nächte einen anderen Schlafplatz zu suchen. Ob die Liege auf dem Balkon, die Deckenburg neben dem Sofa oder die Hängematte im Garten, war dabei einerlei. Das virtuelle Angebot war dabei weit gefächert. Zuerst kam natürlich die Lagereröffnung, bei der auch direkt der Technische Support und die Lagerleitung vorgestellt wurden. Über die nächsten Tage gab es dann verschiedene AGs, wie zum Beispiel Holunderblütensirup selber herstellen oder ein Austausch zum Thema Nachhaltigkeit und Zero Waste. Begleitet wurde das ganze von einem 24-Stunden Stream des AK-Rainbow auf Twitch, dem „Radio Rainbow“, das neben Musik auch spannende Unterhaltungen rund um das Thema Pfadfinden und Gleichberechtigung / Geschlechtergerechtigkeit übertrug. Ein Open Stage Abend durfte natürlich auch nicht fehlen, für den man Videos einreichen oder auch spontan in die Übertragung geschaltet werden konnte. Alles in Allem war es eine sehr gelungene und schöne Ersatzveranstaltung. Jedoch soll das reale Lager zum Glück noch nachgeholt werden, worüber wir uns sehr freuen. Denn die wirkliche Lagererfahrung kann man nicht durch ein virtuelles Lager ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.